Siewert & Kau erweitert bisheriges Vertriebsmodell um Value Add-Bereich

Ausbau der erfolgreichen Unternehmensstrategie um mehrwertige Dienstleistungspakete
 
Bergheim, 15. März 2017 – Siewert & Kau, Spezialist für IT-Distribution und Logistikdienstleistungen, setzt ab sofort auf ein ‚Modulares Modell‘ in der Distribution und integriert das dritte Vertriebsstandbein ‚Value Add‘ in sein bewährtes Unternehmenskonzept. Unter Federführung des im Oktober in die Geschäftsführungsebene berufenen Sales-Experten Thorsten Daniels werden die Bergheimer ihr Leistungsspektrum im Handelsgeschäft konsequent um nachhaltige Mehrwertdienstleistungen ausbauen. Damit festigt Siewert & Kau seine Position als kompetenter und richtungsweisender Partner für Händler wie auch Hersteller.
 
Wettbewerbsfähigkeit sichern
Die dynamischen Marktbedingungen im Distributionsumfeld erfordern eine zukunftsfähige Unternehmensausrichtung. Siewert & Kau ist hinsichtlich einer nachhaltigen Geschäftsstrategie stets einen Schritt voraus: Bereits im Januar 2015 reicherte der Bergheimer Distributor seinen Fastlane-Ansatz in der Volumen Distribution um ein lösungsorientiertes Vertriebskonzept an. Der erfolgreiche Auf- und Ausbau der Competence Center bildet nun die Grundlage für die strategische Weiterentwicklung in Richtung Value Add: „Mit unserer Beratungs-, Prozess- und Servicetiefe in den Competence Teams konnten wir bereits neue Kundenbedarfe identifizieren“, erklärt Thorsten Daniels, Geschäftsführer bei Siewert & Kau. „Um den Bedürfnissen unserer Partner auch zukünftig gerecht zu werden, schärfen wir mit dem neuen Value Add-Portfolio die fokussierte Distribution und integrieren neue, mehrwertige Dienstleistungspakete in unser erfolgreiches Geschäftsmodell.“
 
Mit der erweiterten Vertriebs- und Serviceausrichtung bestehend aus Volumen, Competence und Value unterstreichen die Bergheimer, dass sie ihr Leistungsspektrum nicht in starre Schemata gießen, sondern stets im Sinne ihrer Kunden handeln und mit dem Ohr am Markt vorausschauend auf Veränderungen eingehen. „Als inhabergeführtes Unternehmen mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen können wir Know-how selbst aufbauen und nahtlos in unsere bestehende Vertriebsstruktur implementieren“, beschreibt Geschäftsführer und Unternehmensgründer Björn Siewert. „Diese Flexibilität ist ein echter Wettbewerbsvorteil. So werden wir unser Wachstum weiter konsequent vorantreiben.“
 
Mehrwerte schaffen
Siewert & Kau unterstützt seine Fachhandelspartner ab sofort über die gesamte Lieferkette hinweg: Von der fundierten Beratung beim Presales über die Betreuung beim Rollout bis hin zum Aftersales Support. „Dadurch können unsere Kunden nun auch solche Projekte realisieren, für die sie Bedarf an zusätzlichen personellen Ressourcen oder an ergänzendem, spezifischen Know-how haben“, erklärt Thorsten Daniels. „Unser Service ist modular aufgebaut: Das heißt, wir helfen speziell dort, wo unsere Kompetenz und unser Support benötigt werden. Damit sichern wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Händler, ohne mit den Servicepaketen der Systemhäuser zu konkurrieren. Das macht uns zu einem vertrauensvollen Partner im umkämpften IT-Geschäft.“

 

-------------------------------------------------

 

Nachfolgend finden Sie Bildmaterial zum Download:

 

Thorsten Daniels

Thorsten Daniels, Geschäftsführer der Siewert & Kau Computertechnik GmbH

 

Zitatgeber Björn Siewert

Björn Siewert, Geschäftsführer der Siewert & Kau Computertechnik GmbH

 

Siewert & Kau ‚Modulares Modell‘

Neue Vertriebsstruktur: Das ‚Modulare Modell‘ in der Distribution bei Siewert & Kau